Willkommen auf der Seite des Reit- und

Fahrverein Hille e.V.

Was macht uns so besonders?

Unser Verein zeichnet sich durch das riesige Engagement seiner Mitglieder und

dem Zusammenhalt aller Reiter und Nicht-Reiter aus!

So wurden und werden z.B. die Anlagen des Vereins fast ausschließlich in

Eigenleistung erstellt und gepflegt. Auch die jährliche Durchführung des größten

Turniers in Ostwestfalen ist nur durch den unermüdlichen Einsatz unserer

Gemeinschaft möglich.

Dressur

Eine gute dressurmäßige Ausbildung ist die Grundlage für Reiter und Pferd um den Reitsport erfolgreich und gesund betreiben zu können! Beginnend mit Sitzübungen an der Longe erlernen unsere Schüler Schritt für Schritt die Kommunikation mit dem Partner Pferd. Das Ziel ist es, Lektionen in allen Grundgangarten des Pferdes auf minimale und sensible Hilfen des Reiters hin ausführen zu lassen. In der Dressur bieten wir Unterricht in den Klassen E - L an.

Turniere

Vereinsturnier Im Frühjahr, rechtzeitig vor Beginn der grünen Saison, ermitteln die Hiller Reiterinnen und Reiter bei einem vereinsinternen Reitertag ihre Vereinsmeister in Dressur, Springen und Vielseitigkeit. Sommerturnier Eins der größten Turniere in OWL stellt unser Sommerturnier (meistens um Pfingsten) dar. Mit unfangreichen Wertungswettbewerben, Wertungsprüfungen und bundesweiten Qualifikationen im Spring- und Dressurbewerb sind die 3 Tage stets gut gefüllt mit Programm und Aktionen auf hohem Niveau. Breitensporttag Die Gemeinde der Freizeitreiter ist mit Abstand die größte Gruppe im Pferdesport. Abseits vom Leistungssport genießen Freizeitreiter das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde, durchstreifen gemeinsam mit dem Vierbeiner die Natur oder treffen sich zum Breitensporttag mit einer Wettbewerbsvielfalt, die keine Wünsche offen lässt. Ringreiten Das Ringreiten stellt den Abschluss des jährlichen Reitbetriebes dar. In fröhlicher Runde wird der hausinterne Sieger beim Ringreiten ermittelt. Ein weihnachtliches Reiten gehört ebenso dazu.

Über uns

Im Juni 1947, kurz nach den verheerenden Kriegsjahren, wurde in Hille wieder ein Kranzreiten durchgeführt. 15 Hiller Reiter – sie nannten sich „Reiterschar“ - hatten sich dazu verabredet. Seit diesem Wettkampf besteht der Hiller Reitverein, er entwickelte sich aus dieser Reiterschar. Der erste Präsident dieser kleinen Gemeinschaft der Kranzreiter war Heinz Buhrmester, bis heute folgten ihm 33 weitere Präsidenten. Fünf Jahre später starteten bereits die ersten Hiller Reiter als Reitabteilung des Kreisverbandes auf Turnieren. Die Voraussetzungen dazu waren bei weitem nicht mit den heutigen Möglichkeiten und Ansprüchen zu vergleichen: die Pferde, die in den 50er Jahren auf den Turnieren eingesetzt werden konnten, waren „Ackergäule“, d.h., sie wurden noch aktiv in der Landwirtschaft eingesetzt. Es gab auch keine Reithallen, es gab noch nicht mal geeignete Trainingsplätze. 1956 schufen die Hiller Reiter eine eigene Satzung, sie wählten ihren ersten Vorstand und nannten ihre Reitergemeinschaft „Reit- und Fahrverein Hille e.V.“. So starteten sie jetzt auch auf Turnieren. Eine Reithalle gab es noch nicht, im Winter wurde in den Reithallen in Schamerloh oder Lübbecke trainiert. Der Bau einer eigenen Reithalle begann Sylvester 1971 an der Leiwkenstadt. Das Startkapital betrug damals 4.200,00 DM, mit sehr viel Eigenleistung und Spenden konnte die Reithalle bereits 1972 fertig gestellt werden. Danach wurden die Stallungen, das Stroh- und Heulager gebaut und der Turnierplatz mit der Flutlichtanlage angelegt. 1995 wurde der große Versammlungsraum gebaut. 2001 wurden die Stallungen den neuen Bestimmungen zur artgerechten Pferdehaltung entsprechend umgebaut. Heute zählt der Verein über 300 aktive Mitglieder aller Altersklassen.

Springen

Zitat: „Wirf dein Herz über das Hindernis und springe ihm nach“ Volksmund Besser als in diesem Satz kann das Springreiten nicht beschrieben werden. Aber es gehören immer zwei Herzen – die des Reiters und des Pferdes – dazu, um in dieser Disziplin erfolgreich zu sein. Eine fundamentale Springausbildung gehört zu der Grundausbildung eines Reiters. Beginnend mit Stangen- und Cavalettiarbeit werden unsere Reitschüler auf der Ausbildungsskala kontinuierlich weiterentwickelt. Unsere Trainer bilden in den Klassen E - L im Springreiten aus und es finden im Frühjahr und Herbst regelmäßig Wochenendlehrgänge mit Springtrainern statt.

Gelände

Lernziele beim Geländereiten sind die Balance im leichten Sitz, rhythmisches Galoppieren mit Tempokontrolle und -regulierung, das Überwinden von natürlichen Hindernissen, Bergauf- und Bergabreiten und die Gewöhnung an Wasser. All dies kann auf unserer vereinseigene Geländestrecke mit natürlichen Hindernissen auf E/A Niveau trainiert werden. Lehrgänge finden hierzu regelmäßig im Frühjahr und Herbst statt. Die Reiter werden ihrem Ausbildungsstand nach in Gruppen eingeteilt - bei Bedarf werden Einsteigergruppen zusammengestellt. Das Gelände wird ebenso von unseren Trainern für die Lehrgänge zum Deutschen Reitpass genutzt.

Breitensport

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Reiten zu einem weitverbreiteten Freizeitsport entwickelt, bei dem nicht der Turniersport, sondern die Gemeinsamkeit mit dem Pferd und Gleichgesinnten im Vordergrund steht. Für erwachsene Einsteiger und Wiedereinsteiger wird gesonderter Unterricht in Dressur und Springen angeboten. Für die Jüngsten gibt es das kindgerechte Reiten, welches den Kindern den ersten Kontakt mit dem Pferd ermöglicht. Aber auch unsere „Freizeitreiter“ messen sich ab und an gerne….so wurde 2009 erstmalig der Breitensporttag mit Orientierungsritt und Funtrail durchgeführt. Der große Erfolg des Wettbewerbes hat entschieden, dass dieser nunmehr fest in der Veranstaltungsplanung des Vereins aufgenommen ist.

Beitrittserklärung

Downloads:

Gebührenordnung

Pferdeeinstellungs-

vertrag

Vereinssatzung

Hallenordnung

Der RV Hille e.V. informiert.

Freie Pferdeboxen bei uns, zu einem unschlagbaren Preis!

Willkommen auf

der Seite des

Reit- und

Fahrverein Hille

e.V.

Was macht uns

so besonders?

Unser Verein zeichnet sich

durch das riesige Engagement

seiner Mitglieder und dem

Zusammenhalt aller Reiter und

Nicht-Reiter aus!

So wurden und werden z.B. die

Anlagen des Vereins fast

ausschließlich in Eigenleistung

erstellt und gepflegt. Auch die

jährliche Durchführung des

größten Turniers in

Ostwestfalen ist nur durch den

unermüdlichen Einsatz unserer

Gemeinschaft möglich.

Turniere

Vereinsturnier Im Frühjahr, rechtzeitig vor Beginn der grünen Saison, ermitteln die Hiller Reiterinnen und Reiter bei einem vereinsinternen Reitertag ihre Vereinsmeister in Dressur, Springen und Vielseitigkeit. Sommerturnier Eins der größten Turniere in OWL stellt unser Sommerturnier (meistens um Pfingsten) dar. Mit unfangreichen Wertungswettbewerben, Wertungsprüfungen und bundesweiten Qualifikationen im Spring- und Dressurbewerb sind die 3 Tage stets gut gefüllt mit Programm und Aktionen auf hohem Niveau. Breitensporttag Die Gemeinde der Freizeitreiter ist mit Abstand die größte Gruppe im Pferdesport. Abseits vom Leistungssport genießen Freizeitreiter das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde, durchstreifen gemeinsam mit dem Vierbeiner die Natur oder treffen sich zum Breitensporttag mit einer Wettbewerbsvielfalt, die keine Wünsche offen lässt. Ringreiten Das Ringreiten stellt den Abschluss des jährlichen Reitbetriebes dar. In fröhlicher Runde wird der hausinterne Sieger beim Ringreiten ermittelt. Ein weihnachtliches Reiten gehört ebenso dazu.

Über uns

Im Juni 1947, kurz nach den verheerenden Kriegsjahren, wurde in Hille wieder ein Kranzreiten durchgeführt. 15 Hiller Reiter – sie nannten sich „Reiterschar“ - hatten sich dazu verabredet. Seit diesem Wettkampf besteht der Hiller Reitverein, er entwickelte sich aus dieser Reiterschar. Der erste Präsident dieser kleinen Gemeinschaft der Kranzreiter war Heinz Buhrmester, bis heute folgten ihm 33 weitere Präsidenten. Fünf Jahre später starteten bereits die ersten Hiller Reiter als Reitabteilung des Kreisverbandes auf Turnieren. Die Voraussetzungen dazu waren bei weitem nicht mit den heutigen Möglichkeiten und Ansprüchen zu vergleichen: die Pferde, die in den 50er Jahren auf den Turnieren eingesetzt werden konnten, waren „Ackergäule“, d.h., sie wurden noch aktiv in der Landwirtschaft eingesetzt. Es gab auch keine Reithallen, es gab noch nicht mal geeignete Trainingsplätze. 1956 schufen die Hiller Reiter eine eigene Satzung, sie wählten ihren ersten Vorstand und nannten ihre Reitergemeinschaft „Reit- und Fahrverein Hille e.V.“. So starteten sie jetzt auch auf Turnieren. Eine Reithalle gab es noch nicht, im Winter wurde in den Reithallen in Schamerloh oder Lübbecke trainiert. Der Bau einer eigenen Reithalle begann Sylvester 1971 an der Leiwkenstadt. Das Startkapital betrug damals 4.200,00 DM, mit sehr viel Eigenleistung und Spenden konnte die Reithalle bereits 1972 fertig gestellt werden. Danach wurden die Stallungen, das Stroh- und Heulager gebaut und der Turnierplatz mit der Flutlichtanlage angelegt. 1995 wurde der große Versammlungsraum gebaut. 2001 wurden die Stallungen den neuen Bestimmungen zur artgerechten Pferdehaltung entsprechend umgebaut. Heute zählt der Verein über 300 aktive Mitglieder aller Altersklassen.

Dressur

Eine gute dressurmäßige Ausbildung ist die Grundlage für Reiter und Pferd um den Reitsport erfolgreich und gesund betreiben zu können! Beginnend mit Sitzübungen an der Longe erlernen unsere Schüler Schritt für Schritt die Kommunikation mit dem Partner Pferd. Das Ziel ist es, Lektionen in allen Grundgangarten des Pferdes auf minimale und sensible Hilfen des Reiters hin ausführen zu lassen. In der Dressur bieten wir Unterricht in den Klassen E - L an.

Springen

Zitat: „Wirf dein Herz über das Hindernis und springe ihm nach“ Volksmund Besser als in diesem Satz kann das Springreiten nicht beschrieben werden. Aber es gehören immer zwei Herzen – die des Reiters und des Pferdes – dazu, um in dieser Disziplin erfolgreich zu sein. Eine fundamentale Springausbildung gehört zu der Grundausbildung eines Reiters. Beginnend mit Stangen- und Cavalettiarbeit werden unsere Reitschüler auf der Ausbildungsskala kontinuierlich weiterentwickelt. Unsere Trainer bilden in den Klassen E - L im Springreiten aus und es finden im Frühjahr und Herbst regelmäßig Wochenendlehrgänge mit Springtrainern statt.

Gelände

Lernziele beim Geländereiten sind die Balance im leichten Sitz, rhythmisches Galoppieren mit Tempokontrolle und - regulierung, das Überwinden von natürlichen Hindernissen, Bergauf- und Bergabreiten und die Gewöhnung an Wasser. All dies kann auf unserer vereinseigene Geländestrecke mit natürlichen Hindernissen auf E/A Niveau trainiert werden. Lehrgänge finden hierzu regelmäßig im Frühjahr und Herbst statt. Die Reiter werden ihrem Ausbildungsstand nach in Gruppen eingeteilt - bei Bedarf werden Einsteigergruppen zusammengestellt. Das Gelände wird ebenso von unseren Trainern für die Lehrgänge zum Deutschen Reitpass genutzt.

Breitensport

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Reiten zu einem weitverbreiteten Freizeitsport entwickelt, bei dem nicht der Turniersport, sondern die Gemeinsamkeit mit dem Pferd und Gleichgesinnten im Vordergrund steht. Für erwachsene Einsteiger und Wiedereinsteiger wird gesonderter Unterricht in Dressur und Springen angeboten. Für die Jüngsten gibt es das kindgerechte Reiten, welches den Kindern den ersten Kontakt mit dem Pferd ermöglicht. Aber auch unsere „Freizeitreiter“ messen sich ab und an gerne….so wurde 2009 erstmalig der Breitensporttag mit Orientierungsritt und Funtrail durchgeführt. Der große Erfolg des Wettbewerbes hat entschieden, dass dieser nunmehr fest in der Veranstaltungsplanung des Vereins aufgenommen ist.

Beitrittserklärung

Downloads:

Gebührenordnung

Pferdeeinstellungs-

vertrag

Vereinssatzung

Hallenordnung

Der RV Hille e.V.

informiert

Freie Pferdeboxen bei uns, zu einem unschlagbaren Preis!